Archive for the 'Uncategorized' Category

YouTube Video in WordPress einbinden

Hier ist der Code den ihr braucht, um ein YouTube Video in euren WordPress Post ein zu binden:

[ youtube=www.youtube.com/watch?v=ewBkoaU0H_4&w=320&h=240 ]

Achtung: Jeweils das Freizeichen nach der Klammer [ zu Beginn und das am Ende vor der Klammer ] raus löschen, sonst klappt es nicht (würde aber sonst hier nicht dargestellt werden, sondern als Video;)

Image representing YouTube as depicted in Crun...

Image via CrunchBase

 

Man kopiert also die ganze Domain des YouTube Videos zwischen das = und das & Zeichen. Einfach statt meiner Domain http://www.youtube.com/watch?v=ewBkoaU0H_4 Eure verwenden (oder die des Videos das ihr in Euren Beitrag einbinden wollt).

Das ganze sieht dann so aus

 

Hier nochmal der Code mit WWW statt der Domain als Platzhalter [ youtube=WWW&w=320&h=240 ]

Nicht vergessen, die 2 Freizeichen raus!

Ich kopiere mir den Code immer aus dem letzten Artikel, aber so schwer ist er ja auch nicht 😉

 

Diese Beschreibung ist für alle gültig die auf wordpress.com schreiben.

Viel Spass damit

Liebe Grüsse von der Isar, Tom

Enhanced by Zemanta

Das ultimative Social Media Cheat Sheet mit wirklich allen Größenangaben

Diese Grafik ist die letzte die je brauchen werdet! (ein wenig Übertreibung darf angesichts dieses Werkes schon sein)

daniel rehn – digitales & reales

In tiefster Dankbarkeit über diese wirklich, wirklich alles umfassende Grafik für Größenangaben im Social Web (Facebook, Twitter, Google+, YouTube, LinkedIn, Pinterest) geht mein Salut an @timopelz für’s Finden und die Macher von Lunametrics.

Ursprünglichen Post anzeigen

Kundengewinnung im web2.0

Am Mittwoch, den 23. Februar rufte die Marketingberatung Leadlion (mein alter Studienkollege;) wieder zu zwei Vorträgen in der BAW München.

 

1. Vortrag „Empfehlungen – nach dem Auftrag ist vor dem Auftrag“
mit Michael Langheinrich (Ran an den Kunden), Experte für In-House-Lösungen zur Steigerung der Vertriebsleistung

Die „Baustellen“ am Telefon

Sprachwirkung: Nicht zu viele Ich-Bezogene Aussagen! Überlegen Sie, was Sie dem Kunden bringen wollen, um was es geht und was der Kunde haben will.

Ablehnungstoleranz: Wir wollen geliebt werden. Überlegen Sie Sich, wie Sie damit umgehen werden.

Umgang mit Kundenreaktionen: Im Vorfeld mit Branchenüblichen Gegebenheiten beschäftigen.

Was verkaufen wir?

Persönlichkeit. Wir verkaufen keine Häuser, Autos oder Staubsauger. Menschen kaufen Behaglicheit, Mobilität und Sauberkeit.

Man verkauft auch den Namen.

Und es geht natürlich um den Preis.

Michael hat aber noch einen 5. Punkt: Empfehlung. Schaffen Sie Sich einen Vertrauensbonus.

Kommentar: Ganz netter Kurzvortrag. Michael hat ein gutes Auftreten und Ahnung von Verkaufspsychologie. Er könnte mir sicher fast alles verkaufen. In seinem Interview nach dem Vortrag, hat er dann auch erklärt, dass Heutzutage vieles über persönliche Kontakte läuft. Verkauf wie früher, nur über Listen abtelefonieren, funktioniert Heute nicht mehr. Ein wenig mehr harte Infos (nicht erst in einem seiner Beratungen) wären toll gewesen, da ist er wohl doch noch von der alten Schule.

Dafür ist ja auch der nächste Redner da, da wurd es dann schon sehr „Social“:

2. Vortrag (jetzt LIVE hier!) „Lead 2.0 – Facebook, Twitter & Co in der Kundengewinnung“
mit Jo Wedenigg (webguerillas), Social-Media-Experte für Communitys, Social Networks und Blogs

Daniel Rehn fasst den Anfang des Vortrages so zusammen:

Früher: Publisher <-> Consumer / heute: Publisher + Consumer = Social Consumer als Chymäre beider Sphären

Und ich wieder: Social Media Marketing gibt den Leuten gute Geschichten zum weitererzählen. Das liegt in uns Menschen.

Geschichten bringen uns zum Nachdenken. Manche Geschichten erinnern uns an uns selbst.

Die effizientesten Geschichten im Social Web sind die, die Leute mit weiter erzählen, weil sie ein Teil der Geschichte werden können.

„Stories sollten nützlich oder zumindest unterhaltsam sein! Ansonsten werden sie knallhart ignoriert!“

Der Kaufprozess: ||| Aufmerksamkeit || Überlegung | Kauf

Social Media wirkt zwar nicht bis zum Kauf, aber Empfehlungen können das. Gekauft wird dann nur, wenn man vorher Social Media richtig und genügend genützt haben.

Jo zeigt Foursquare. Check-In’s gab es schon länger. Z.B: am Flughafen checke man auch ein, bekomme Badges (also Miles&More) und kann direkten bevorzugten Zugang zu einer Lufthansa Lounge bekommen.

Die erst kürzlich neu eingeführten Facebook Deals mag er schon lieber, zumindest redet er hier nicht nur 2 Minuten. (Die mir völlig gereicht haben)

Also, „Social“ machen reicht nicht!

Man muss „Social“ sein.

Social Media ist neue Art, mit Kunden zu kommunizieren.

Ganz wichtig ist die Einbindung in die Strategie.

Commitment!

Nicht nur heute da, morgen nicht.

Man muss Social Media leben.

Social Media ist, da, es ist nicht online da und offline nicht, es ist REAL.

Es geht nicht um die richtigen Tools, sondern um richtiges Verhalten.

Es geht nicht um Social Media, es geht darum, Social zu sein.

Und als letztes Wort von Jo: Immer ein Auge auf die Zukunft haben.

Kommentar: Sehr schöne Folien. Jo weiß von was er redet (muss man manchmal bei den ganzen Social Media Experten schon erwähnen) und zeigte tolle Cases wie das Basecamp von Mammut (liked mich auch hier bitte;). Man merkt ihm an, dass er „Social“ lebt. Er verkörpert den neuen Marketingmann, der nicht nur mal kurz den Staubsauger verkaufen will. Er ist eben ein webGuerilla!

Mehr von Ihm und seinen Thesen unter brainwash.webguerillas.de

 

Danke für Eure Aufmerksamkeit.

http://www.facebook.com/WebErklaerer

www.weberklaerer.de

Folgen Sie mir auf Twitter für Fragen und ähnliche Events

Dieser Breitrag wurde im LIVE BLOGGIN‘ verfasst @isartom


Links: http://www.facebook.com/baw.muenchen

http://www.leadlion.de/news/vortrag-baw-kundengewinnung-februar-2011/

Youtube goes Facebook: Like statt Favourite

Youtube hat neuerdings sein Seitenlayout bei den einzelnen Videos geändert.

Statt dem alten Design unter dem Player, an dem man bisher die Videos auch als Favourite hinzufügen konnte, wird jetzt nur noch ein Like Button angezeigt.

Im Unterschied zu Facebook allerdings, gibt es auch einen Dislike Button.  (Das ganze wird mit Daumen visualisiert)

Daumen rauf für diese Erklärung und spread it, danke.

…und wenn sie nicht geblockt sind, dann socializen sie noch heut.

Twitter verbessert das Signup

Twitter hat die Registrierung einfacher und vor allem durchsichtiger gestaltet.

(Click aufs Bild vergrössert es.)
Auf der ersten Seite kann man die Sprache auswählen. Dann auf den Button ‚Sign up now

Join the Coversation‚ Los gehts mit Daten eingeben.

Jetzt hat man neu die Option, seine eMail Adresse auf Twitter suchbar zu machen. Das heisst, jeder andere kann, wenn er nach deiner eMail Adresse sucht, dich auch finden und dir so Followen.

Let others find me by my email address
Note: Email will not be publicly displayed

Als neuen Kasten sehen wir hier die Geschäftsbedingungen und die Möglichkeit den Newsletter Service von Twitter selbst auszuwählen.

Terms of Service

Printable version

By clicking on „Create my account“ below, you are agreeing to the Terms of Service above and the Privacy Policy.
I want the inside scoop—please send me email updates!

Nach der ersten signup Seite, kommen dann Vorschläge, Followempfehlungen von Twitter Vorausgewählt.

Jetzt kann man über seinen eigen eMail Provider seine Kontakte durchsuchen, ob diese schon auf Twitter sind und denen sofort Folgen.

Zum Schluss kann man nach Themen suchen, die einen Interessieren und Twitterer finden die darüber tweeten.

So schnell ist man drin und dann heisst es den richtigen Leuten folgen und zu lernen was #ff (Follow Friday) und @WebErklaerer (@Reply) bedeuten.

Am besten hört ihr euch das Tweetspiel von web945 an, da lernt ihr alles über Twitter von @codeispoetry & @isartom.

Hat euch diese Erklärung gefallen, dann folge mir auf Twitter oder werde Fan auf Facebook, danke.

Hello world!

Hallo und Herzlich Willkommen beim WebErklaerer.

Hier werde ich von Zeit zu Zeit Euch helfen. Immer wenn es um die Nutzung im Web geht oder wenn ihr Fragen zur Sicherheit im Internet habt, kommt ihr zu mir oder hierher oder besser noch ins social media www:

http://bit.ly/WebErklaerer auf Facebook
http://www.twitter.com/WebErklaerer
http://www.tomtime.de
Was tu ich, was will ich? Company Overview:
Tom Siegmund hält Vorträge, Schulungen und gibt Hilfe
mailto: weberklaerer@tomtime.de (tel. 017632024885)
Das ist meine Mission:
Medienkompetenz fürs Internet vermitteln
Ich erkläre das Internet: Wie komme ich ins social web und was muss ich beachten, was sollte ich tun und was nicht.
Welche Bilder kann ich online stellen, ohne dass ich als Erwachsener mal Probleme bekomme
Für was (Products):
Facebook, Twitter, web 2.0, Einkauf im WWW, Usabilit

Für wen (Euch alle):

Kinder, Jugendliche, Eltern, Schulen, Kleinunternehmen und Du

Ich freue mich wenn ich helfen kann und warte auf neue Fragen. Am liebsten natürlich persönlich, wenn ihr mich bucht.


Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

re:publica 12