W.I.N Women In Network und eine Prinzessin (= Win Win)

@isartom beim Clubtreffen des W.I.N Women In Network am Donnerstag, 4. August 2011 im Hotel Bayerischer Hof
Incl. Buchpräsentation: „Der feine Unterschied – Erfolg durch sicheres Benehmen in jeder Lebenslage“ ( Veranstaltungshinweis )
20110805-051845.jpg

Ob Druckerin, Anwältin, Heilpraktikerin oder Sängerin, hier treffen sich unternehmungslustige und aufgeschlossene Frauen, die ihren „Mann“ stehen. Ziel dieses Netzwerkes ist es, selbständige Frauen mit Marketing und Vertriebs-Know-How zu unterstützen, und ihren Erfolg in privater und geschäftlicher Ebene zu fördern.

Es wird vorrangig im Kreis München expandiert, aber auch in allen deutschen Großstädten und ebenso in der Schweiz ist das Netzwerk bereits vertreten.

Einmal im Monat gibt es ein Business Treffen, bei welchem Vorträge, Workshops oder wie heute eine Buchpräsentation stattfinden.

Sandra Staub (Link: Twitter) (www.sandra-staub.de), selbsternannte Social Media Tante, begrüßte mich sofort offen und machte gleich ein Foto für die Facebookseite von mir. Und sie “warnte” mich, dass ich heute der einzige Mann sei, was mich allerdings gar nicht störte…

20110805-051858.jpg
Zur Lesung:
Small Talk ist ein Vorbote der Kommunikation, sagt Maria Prinzessin von Sachsen-Altenburg.
Es geht um das Knüpfen und Hegen von Kontakten.
Mit persönlichen Geschichten und Beispielen beschreibt sie in ihrem Buch praxisnah, wie man mit Small Talk umgeht.
Auch auf zuerst vielleicht unscheinbare Dinge wie Körperhaltung und Ton der Stimme geht sie dabei ein.

Das ist aber nur ein kleiner Auszug aus Ihrem Buch, dass noch viel mehr interessante Tipps parat hält.
Einen Hinweis wert ist an dieser Stelle ihre Initiative ‚Prinzessin von Sachsen-Altenburg e.V.‚, die Hilfsprojekte für Kinder schnell und direkt initiiert und gemeinnützig ausführt.
20110805-051918.jpg

Netzwerk Gründerin Petra Polk fasste abschliessend zusammen (ja mei, Frauen reden halt gern, wie sie selbst bemerkte;):
Sich für den Anderen, für sein Gegenüber zu interessieren ist beim Small Talk wie beim Networking wichtig.
Zuhören ist hier wie da eine der wichtigsten Eigenschaften, für Kontakte knüpfen und auch für das Auftreten.

Mitgründerin Algunda de Reuter stellte auch noch das Projekt W.I.N vor, in einer Art und Weise die selbst für mich als Mann sehr interessant und zum Schmunzeln war.
Wen ich jetzt mit meinem Bericht schon neugierig machen konnte, der darf sich schon mal auf dem Leitfaden zum Netzwerk freuen. ‚Magie und Spielregeln zum Network‘ wurde mit vielen Bildern ungewöhnlich spannend für Gebrauchsanweisungen gestaltet.
20110805-051838.jpg

Am Ende gab es noch eine ‚Visitenkarten Tausch-Schlacht‘. (60 Karten für jede anwesende Dame wollen ja erst mal in der Bluse getragen sein…) So kann sich jede Frau dann ganz einfach ihre Gesprächspartnerin für den anschliessenden Networking Talk auswählen.

Auch mit mir haben dann einige der Damen gesprochen, ja sogar nachgelaufen sind sie mir (und das erlebt man als Mann ja heut selten). Eben alles starke Frauen, u.a.
Verena Lauer, Entsingelung
Natalja Onuma, Style Collage
Karin Gräfin von Kageneck, Kageneck Finanzberatung
Cornelia Reichel, Home Staging Cornelia Reichel und
Edeltraud Breitenberger, b-edel(Institut für Bewegung und Ausdruck)
Top Tipp: Bei Buchung eines Workshops oder Einzelcoaching ‚Elegant auf (High) Heels‘, (angeboten von Frau Breitenberger) erhält man sogar noch einen Gutschein für den nächsten „Stöckelschuh“ beim Designerschuhgeschäft G & I in der Residenzstr. 11. Somit ist alles geregelt für den grossen Auftritt!

Wenn ihr jetzt Interesse an den Damen oder deren Tun habt, schaut doch mal auf der Facebook Seite vorbei oder auf www.win-community.de

Bis bald Freunde
Ich biete Vorträge + Workshops zu Podcasting, Mitarbeiter- und Kundenmotivation; Usabilityberatung zu Ihrer Website.

Diesen Beitrag wurde auf einem iPad verfasst und über die wordpress App veröffentlicht.

4 Responses to “W.I.N Women In Network und eine Prinzessin (= Win Win)”


  1. 1 Nicole Y. Männl August 5, 2011 um 1:33 pm

    So schön sich das in Deinem Bericht vielleicht anhört, ich bin einigermaßen angenervt von den Akquisemaßnahmen über E-Mail. Zweimal dieselbe E-Mail im 2-Wochen-Abstand, dass „sie“ über Twitter auf mich aufmerksam geworden sind – aber noch nicht mal followten. Was mich nicht wirklich störte, ich aber für unprofessionell halte, wenn man so argumentiert.

    Die Website scheint mittlerweile ein bisschen überarbeitet, aber als man mich ansprach, wusste ich gar nichts mit dem „Verein“ anzufangen und konnte die Zielsetzung auf der Website auch nicht deuten. Zusätzlich war es in meinem Falle vergebliche „Kontaktmüh“, da in der Nähe von Hannover keine Aktivitäten stattfanden.

    Nachdem ich per E-Mail nachfragte, warum sie denn auf Twitter so aufmerksam geworden sind und mir nicht followten, followte man mir. Das war zwar nicht das Ziel meinerseits, aber okay. Ich followte aus Desinteresse nicht zurück (mein gutes Recht) und vor ein paar Tagen unfollowten sie mich mit ihrem Account wieder (auch ihr gutes Recht).
    Digitale Netikette und Akquise gehört somit nicht zu den Stärken, da besteht extrem großer Bedarf, aber wenn es in ihren Kreisen im Real Life funktioniert, dann „klappt ja sonst alles“.

    • 2 Tom Siegmund August 5, 2011 um 1:52 pm

      Also abgesehen davon, dass mein Comment von meiner Fanpage aus gestern Abend gleich auf deren Page, anscheinend ausgeblendet wurde, und deiner Twitter-Nicht-Kommunizier Erfahrung… Ja offline machen die nen guten Job.
      Online wie im web2.0 seh ich auch noch Verbesserungsbedarf
      UPDATE: Der Post wurde laut Frau Staub nicht ausgeblendet und Online versucht sie da mal aufzuräumen und allen Damen zu digitalisieren. Danke für den Anruf

  2. 3 Sandra Staub für W.I.N August 9, 2011 um 8:49 am

    Liebe Frau Männl,
    schade, dass Sie im bayrischen Hof nicht dabei sein konnten. Wir suchen noch engagierte Damen in Hannover, damit es auch dort bald Business-Treffen gibt.

    Lieber Tom,
    vielen Dank für Deinen Blogbeitrag. Wir werden ihn natürlich sehr gerne auf unserer Seite verlinken und freuen uns jederzeit und ungefiltert über konstruktive Hinweise.

    W.I.N Women in Network

  3. 4 Nicole Y. Männl August 10, 2011 um 6:33 pm

    Hallo Frau Staub, Danke für die Antwort. Es hätte mich allerdings gefreut, wenn Sie auf meine Kritikpunkte ein wenig eingegangen wären. Aber es ist ja noch nicht zu spät dafür.

    Sicherlich bin ich – wie Sie richtig geraten haben – engagiert. Ich organisiere den Webmontag Hannover, die WP Blogger und das Barcamp Hannover. Damit bin ich dann auch voll ausgelastet, was die Event-Organisation angeht. Und eingeladen werde ich natürlich auch noch zu Veranstaltungen wie E-Auto Rallyes und Probefahrten.
    Aber nett, dass Sie an mich gedacht haben. 🙂


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

re:publica 12

Wer’s sucht, der findet’s


%d Bloggern gefällt das: