TV auf allen Plattformen #lrft11

Das Radiogsicht auf den Lokalrundfunktagen 2011 am Dienstag, 5. Juli
20110706-112828.jpg

Neben den klassischen Verbreitungswegen Kabel und Satellit werden zunehmend Plattformen im Internet für die Verbreitung von Fernsehen wichtiger. Wie verändert das die Inhalte und welche Chancen ergeben sich für die Programmveranstalter?

Die neuen Wege zum Zuschauer zeigen:
Thilo Burgey, Videovalis GmbH, Köln
Bertram Gugel, gugelproductions GmbH, Berlin
Richard Gutjahr, Bayerischer Rundfunk, München
Claudius Rehbein, München Live TV Fernsehen GmbH
Moderation: Michael Praetorius, NOEO GmbH, München
Programm

Bertram Gugel lobt in seiner Kurzkeynote um ins Thema einzusteigen das iPad als das neue Schlafzimmer TV.
Der Nutzer von jetzt, ist nicht der, der seinen Kabelanschluss kündigt. Er hat erst gar keinen und geht gleich ins Netz, sagt er wie ich finde richtig.

Ein schönes Beispiele, war ein Kind eines Bekannten, die versucht Icons am TV Gerät zu verschieben, da sie mit iPad „erzogen“ wird, sozusagen.
Der Apparat ist nicht kaputt, das geht bei dem einfach nicht.
Zur Parallelen Smartphonenutzung beim Fernsehen der Jugend heute, zeigte er auch schöne Slides.

Die Geräte sind näher an den ‚User‘ gerückt worden:
TV — 3m
Laptop — 50cm
iPhone – 10cm

Netflix ist das einzige Unternehmen das Geld zahlt, für Online Inhalte an Filmstudios.
Die habens wohl verstanden.

Software, Hardware und Distribution zusammen gebracht, das ist was man braucht, um Erfolgreich zu sein.
Zudem braucht guten Inhalt. Dann wird man auch weiterhin auf dem Markt bestehen.

Michael Praetorius:
Die Plattformen verändern sich, nicht die Sender.

Gutjahr:
Die Revolution ging viel zu schnell für Öffentlich Rechtliche
Bei seinem Blog Bericht auf eigene Faust in Ägypten auf dem Tahir Platz (siehe seinen Blog www.gutjahr.biz/blog), war er nur mit iPhone besser bedient, als mit grosser TV Kamera, denn die wurden dort zu der Zeit verfolgt und bedroht.
Aber er würde immer alles auffahren was geht, wenn es die Situation ermöglicht. Es gibt aber nun Momente, da ist man inkognito besser unterwegs.

In seiner Sendung Rundschau Nacht beim BR, steht er allein im Studio. Da ist 10 Sekunden nach der Sendung das Licht aus.
Bei einem Livebericht, steht er am Ort, wie auf dem Tahir Platz, und kann dort auf Fragen und Berichte von Anderen Sendern reagieren und ganz aktuell erzählen und Twittern.
Ich habe 10 Jahre irgend wie in einem Tunel gelebt, ich möchte da nie wieder zurück.

! Gleich geht’s mit einem neuen Post weiter !

Bis bald Freunde

Diesen Beitrag hab ich auf einem iPad verfasst und über die wordpress App veröffentlicht.

0 Responses to “TV auf allen Plattformen #lrft11”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

re:publica 12

Wer’s sucht, der findet’s


%d Bloggern gefällt das: