Medien: Expedition ins Ungewisse #mediacoffee

Welche neue Medienwelt entdecken Verlage, Web und Social Media?

LIVE Bloggin‘ vom media coffee von news aktuell
www.facebook.com/mediacoffee www.newsaktuell.de
Im Haus der Bayerischen Wirtschaft http://www.mediacoffee.de/node/6296

Thema: „Expedition ins Ungewisse: Welche neue Medienwelt entdecken Verlage, Web und Social Media?“
20110512-075949.jpg

Diskutanten auf dem Podium:
* Arnd Benninghoff, ProSiebenSat.1 Digital, Vorsitzender der Geschäftsführung
* Richard Gutjahr, Bayerisches Fernsehen, TV-Moderator / Reporter / Blogger
* Arno Makowsky, Abendzeitung, Chefredakteur
* Stefan Plöchinger, sueddeutsche.de, Chefredakteur
* Petra Sammer, Ketchum Pleon, Partner / Chief Creative Officer

Moderation:
Thomas Knüwer, kpunktnull Beratung für das digitale Zeitalter

Thomas Knüwer fragte Richard Gutjahr www.twitter.com/gutjahr gleich mal nach seiner Reise zum Tahirplatz. Da Richard zeitweise nicht weit weg wohnt, hat er sich auf die kleine Reise von 100 Kilometer begeben.
Er vergleicht das mit dem Mauerfall: Wer wäre da nicht hin, wenn er in der Nähe ist?!
Er hatte da viel berichtet, aber eigenständig ohne Auftrag einer Redaktion. Er tat das ‚trotzdem‘ vielbeachtet in seinem Blog http://www.gutjahr.biz/blog und seinen Twitter Account.

Arno Makowsky
Nachrichten sind nicht so wichtig, dass wir wen nach Ägypten senden. Die Sache an sich ist natürlich wichtig, aber dafür könnten wir keinen Etat für Feste Mitarbeiter aufwenden.

Stefan Plöchinger
Wir hatten das Glück, dass wir jemanden vor Ort hatten.

Petra Sammer
Wir können froh und dankbar sein, dass es freie Journalisten gibt, die sich auf eigene Faust auf so ein Abenteuer einlassen. So sind wir Medien nicht nur auf den kleinen Mann vor Ort angewiesen, der grad mal Twittert.
Blogs machen Meinung.
Eine Dame von Reuters, sagte wohl auf einem Podium: Wer zahlt schafft an.
Wenn der Leser Meinung haben will, eine eindeutige Entscheidung zu einer Partei etc., dann bekommt er das.

Stefan Plöchinger
Er will von der dpa schon unabhängige Berichterstattung haben,genau so wünscht er sich das von Reuters so.

Dann ging es viel über Social Media, wie Pro Sieben z.B. Facebook und das Nachrichtenaufkommen auf der Fanpage benützt.
Arnd Benninghoff
In jeder Runde, in jeder Talkrunde ist Facebook das Wort das am meisten auftaucht. Schon erschreckend.
Das bedeutet Veränderung.

Gutjahr
Man muss sich auch mal trauen, voll daneben zu hauen.
Im schlimmsten Fall, muss man sich mal am nächsten Tag bei den Zuschauern entschuldigen. Aber was soll sonst schon passieren?!
Wir versuchen immer erst was zu starten, wenn es perfekt ist, wenn durchgeplant ist. Aber das passt nicht mehr in die heutige Zeit.
Ihm tut die Zeit der letzten Jahre leid, wo man sich nichts traute. Da hätte man viel ausprobieren können.

Wir arbeiten doch alle hier in der Kommunikation. Wir reden alle immer von lebenslangem lernen, aber die Hausaufgaben wollen wir nicht machen!
Warum wissen so viele noch nicht, wie Twitter in etwa funktioniert, dass Facebook usw. kein Buch mit sieben Siegeln bleibt?!

Teilnehmerfrage von Alex Wunschel @podpimp www.twitter.com/podpimp
Ich glaube dass der Qualitätsjournalismus ein Markenproblem hat.
Seit Jahren zerfleischt sich Qualitätsjournalismus und Journalisten gerade auf Podien.
Wann kommt die Kampagne, die alle mittragen, dass dem Volk gesagt wird, wo die Qualität ist, wo und wie sie in Zukunft aussieht und zu finden ist?

Eine Antwort, blieb das Podium schuldig.
Es geht wohl nicht. Irgendwie wollen die Medien da nicht richtig zusammen arbeiten.
Ich schätze, die haben Angst, Informationen und Wissen raus zu geben. Könnte ja wer vor dem eigenem Haus die Nachricht bringen…
Aber das geschieht doch schon Leute! Schaut mal auf Facebook und Twitter wer da zuerst Meldungen bringt.

Habt ihr wirklich noch nicht verstanden, dass ihr Euch öffnen müsst?
Dass ob Social Media oder normale Medien, das alles in Zukunft nur noch funktionieren wird, wenn man dem Käufer zuhört und sich selbst die Chance gibt, was zu Ändern.

Bis bald Freunde

 

0 Responses to “Medien: Expedition ins Ungewisse #mediacoffee”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

re:publica 12

Wer’s sucht, der findet’s


%d Bloggern gefällt das: