Die Zukunft des Internets, der Welt und des ganzen Rests. re:publica 2011 #rp11

Image representing Steve Jobs as depicted in C...

Image via CrunchBase

– Dauer LIVE Bloggin‘ – Klassentreffen Tag 3
Location Kalkscheune, Kleiner Saal 15.00

Er sei nicht der richtige für diesen Vortrag. Na diese Einleitung von Felix Schwenzel verspricht doch schon mal was…
1996 hatte ich mir fest vorgenommen einen Text über die Potenziale und die Zukunft des Internet schreiben. Damals war der Internet-Hass noch nicht erfunden, bzw. man nannte Internet-Hass damals „Gleichgültigkeit“. Ich war damals schon Feuer und Flamme für die Möglichkeiten und Potenziale die das Internet bot und in Zukunft bieten würde. Ein paar Jahre später habe ich mich geärgert, den Text nicht geschrieben zu haben. Hätte ich ihn geschrieben, gälte ich jetzt sicherlich als Visionär. So hat mich meine Faulheit und Unentschlossenheit davon abgehalten früh Visionär zu werden. Also habe ich mir gedacht, werde ich eben später Visionär. Auf der re:publica 2011 möchte ich über die Potenziale und die Zukunft des Internet (und der Welt) reden, um dann in einem Vortrag auf der re:publica 2021 zu zeigen, dass ich in jedem einzelnen Punkt recht behalten haben werde.

Dann leg mal los:
Irgendwelche Bilder. Die Zukunft sagt man am besten sehr wage voraus. Dann ist man auf der sicheren Seite.
Oder man sagt Trends voraus.

Steve Jobs hat Zukunft geschaffen.
Aber auch Cpt. Kirk mit seinem Communicator. Eigentlich.

email auf dem handy? das wär der hammer!

teilen: Es gab bereits 1996 Leute die das Kinoprogramm abgetippt haben und ins Netz gestellt haben. Nachfragen dauerten dann schon mal 6 Stunden oder so.

Rechte hat er, mit seiner Twitter Anleitung.
Beim ersten mal, denkt man, was soll das denn? Dann macht man es und probiert Twitter aus. Auf einmal erschliesst es sich einem.

Ein bisschen Real Life gefällig?
Wie wir das Internet einfach so jetzt nutzen. Im Restaurant selbstverständlich mit dem iPhone sitzen, gleich bei foursquare einchecken, finden uns über maps.google.com usw.
Irgendwie bleibt doch alles so wie jetzt. Das hat er halt nochmal aufgezählt.

Was er uns sagen will?
Bis zur Hälfte des Vortrags noch nichts was ich nicht sogar als 1.0 Mensch wüsste.
Geschwindigkeit, Handbarkeit und Kosten sind das einzige was jetzt anders sei.

Ja soweit stimm ich ihm zu.
Das Internet ist nun mal keine andere Welt. Es ist wie Handy, Walkman oder Kugelschreiber nun mal Fortschritt und der Bequemlichkeit des Menschen gedient.

Drüben der Vortrag Die Datenfresser war wohl auch nicht viel besser?
“@schneeengel: 4sq wird sich nicht durchsetzen weil die leute damit outen dass sie verschlafen haben?! wasn das fürn scheiß?! #rp11

Trotzdem, die re:publica war ein Erfolg und macht Spaß.

Lest einfach weiter im nächsten Beitrag Kutschenfahrt 2.0

– Dauer LIVE Bloggin‘ – Klassentreffen Tag 3

Podcast Special zur re:publica anhören www.stammstrecke.org

(Alle Sessions und Vorträge findet ihr auch auf http://re-publica.de/11)

xxx

Tom Siegmund
WebErklaerer & Media 2.0

Follow me: @isartom

WEITER

1 Response to “Die Zukunft des Internets, der Welt und des ganzen Rests. re:publica 2011 #rp11”



  1. 1 Ausgesprochen. Abgemahnt. re:publica 2011 #rp11 « WebErklaerer. Trackback zu April 17, 2011 um 10:59 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

re:publica 12

Wer’s sucht, der findet’s


%d Bloggern gefällt das: